Geschichte

Alle Waldungen und sämtliches Kulturland waren ursprünglich im Besitze der Gemeinde Rumisberg.

Die heutige Burgergemeinde entstand auf Grund

der Auskaufsverträge vom 6. November 1852, 24. März und 12. April 1853, mit Oberbipp und Wiedlisbach gegen den Staat Bern

des so genannten Ausscheidungsvertrag zwischender Einwohnergemeinde und der Burgergemeinde Rumisberg vom 23. Mai 1857.

********************************************************************************************************

Das Gemeinwerkreglement aus dem Jahre 1919

Die Brurgergemeinde Rumisberg betreibt auch heute noch Gemeinwerke. Das heisst die Burger sind gemäss Reglement verpflichttet pro Kalenderjahr ein Gemeinwerk zu leisten.

Das bedeutet zwischen mindestens ½ Tag und 2 ganzen Tagen.

Hier ein Abbild des Gemeinwerkreglementes aus dem Jahre 1919 im PDF-Format. Darin ist zu erfahren, wozu die Glocke auf dem Schulhaus in Rumisberg unter anderem zum Einsatz gelangte.